Barrierefreiheit

Barriefreiheit im ÖPNV

Fahrzeuge:

 

Stadtbahnlinie S1

Auf der Stadtbahnlinie S1 befindet sich der Fahrzeugeinsatz derzeit im Wandel. Daher kommen derzeit noch zwei unterschiedliche Fahrzeugtypen zum Einsatz, sodass keine durchgängige Barrierefreiheit gegeben ist. Bei den Altfahrzeugen ist kein barrierefreier Zugang möglich. Die neuen modernen Fahrzeuge hingegen bieten einen ebenerdigen Einstieg an den entsprechend ausgebauten Haltestellen, sowie Mehrzweckabteile mit Stellplätzen für Rollstuhl und Kinderwagen. Eine genaue Übersicht zum Fahrzeugeinsatz finden sie im nachfolgenden Fahrplan:

 

S1 (Barrierefrei) - ab 05.03.2018
S1 ab 2018_03_05 - Gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 192.0 KB
Regionalbuslinie 113
Auf der Buslinie 113 kommen ausschließlich niederflurige Fahrzeuge mit Mehrzweckbereich für Rollstuhl oder Kinderwagen zum Einsatz. An entsprechend ausgebauten Haltestellen ist mit Hilfe des Kneeling (Fahrzeugabsenkung) ein ebenerdiger Einstieg möglich.
Regionalbuslinie 116
Auf der Buslinie 116 kommen ausschließlich niederflurige Fahrzeuge mit Mehrzweckbereich für Rollstuhl oder Kinderwagen zum Einsatz. An entsprechend ausgebauten Haltestellen ist mit Hilfe des Kneeling (Fahrzeugabsenkung) ein ebenerdiger Einstieg möglich.

Regionalbuslinie 244

Auf der Buslinie 244 kommen überwiegend niederflurige Fahrzeuge mit Mehrzweckbereich für Rollstuhl oder Kinderwagen zum Einsatz. An entsprechend ausgebauten Haltestellen ist mit Hilfe des Kneeling (Fahrzeugabsenkung) ein ebenerdiger Einstieg möglich. Vereinzelt (insbesondere im Schülerverkehr) ist jedoch der Einsatz älterer Fahrzeugmodelle möglich, die über Stufen im Einstiegsbereich verfügen.

 

Regionalbuslinie 716

Auf der Buslinie 716 kommen überwiegend niederflurige Fahrzeuge mit Mehrzweckbereich für Rollstuhl oder Kinderwagen zum Einsatz. An entsprechend ausgebauten Haltestellen ist mit Hilfe des Kneeling (Fahrzeugabsenkung) ein ebenerdiger Einstieg möglich. Vereinzelt (insbesondere im Schülerverkehr) ist jedoch der Einsatz älterer Fahrzeugmodelle möglich, die über Stufen im Einstiegsbereich verfügen.

 

Regionalbuslinie 719

Auf der Buslinie 719 kommen ausschließlich niederflurige Fahrzeuge mit Mehrzweckbereich für Rollstuhl oder Kinderwagen zum Einsatz. An entsprechend ausgebauten Haltestellen ist mit Hilfe des Kneeling (Fahrzeugabsenkung) ein ebenerdiger Einstieg möglich.

Haltestellen:

 

Bahn:

Entlang der Albtalbahn (Stadtbahnlinie S1) ist an den meisten Stationen ein ebenerdiger Zustieg zu den niederflurigen Fahrzeugen möglich. An folgenden Stationen ist dagegen kein ebenerdiger Zustieg möglich:

 

- Bad Herrenalb Steinhäusle

- Fischweier

- Ettlingen Stadt (nur Gleis 1 und 4)

- Karlsruhe Albtalbahnhof

- Karlsruhe Hauptbahnhofsvorplatz

- Karlsruhe Tivoli

- Karlsruhe Kronenplatz (Kaiserstraße)

- Karlsruhe Marktplatz

 

Die Haltestelle Karlsruhe Hauptbahnhofsvorplatz ist noch nicht barrierefrei ausgebaut. Alternativ kann die nachfolgende Haltestelle Karlsruhe Poststraße genutzt werden, von dort ist der Hbf barrierefrei erreichbar (ca. 250 m).


 

Vollständig barrierefrei ausgebaut sind folgende Haltestellen:

 

- Bad Herrenalb Bahnhof

- Rüppurr Ostendorfplatz

- Karlsruhe Poststraße

- Karlsruhe Werderstraße

- Karlsruhe Rüppurrer Tor

- Karlsruhe Kronenplatz (Fritz-Erler-Straße)

- Karlsruhe Herrenstraße

- Karlsruhe Eurpopaplatz (Kaiserstraße)

Bus:

Ein Teil der Bushaltestellen wurde in der Vergangenheit bereits barrierefrei ausgebaut, dies ist jedoch noch nicht flächendeckend der Fall. Daher ist der barrierefreie Zustieg nur punktuell möglich. Die wichtigsten Haltestellen in der Bad Herrenalber Innenstadt, unter anderem der Umsteigeknotenpunkt am Bahnhof, sind jedoch seit Herbst 2016 barrierefrei ausgebaut. Einen Überblick über die barrierefreien Haltestellen erhalten Sie im Liniennetzplan bzw. bei den einzelnen Haltestellen. Achten Sie zudem bei den Fahrplanmedien auf das Rollstuhlsymbol.

Aktuelle Verkehrsmeldungen:

Derzrit liegen keine Meldungen vor!