Bahnhof Bad Herrenalb

Eröffnung: 1898

Abkürzung: RHLB

Kilometer: 25,6

 

Der Bahnhof Bad Herrenalb wurde am 02.07.1898 eröffnet und ist seitdem der Endpunkt der Albtalbahn von Karlsruhe. Das Empfangsgebäude aus dem Eröffnungsjahr ist bis heute in vorbildlichem Zustand erhalten geblieben und beherbergt heute die Bahnhofswirtschaft, einen Warteraum für Fahrgäste, die örtliche Fahrschule, sowie mehrere Wohnungen. Des Weiteren exisitert noch ein alter Güterschuppen. Der alte zweiständige Lokschuppen mit Türmchen wurde jedoch leider im Zuge der Umspurung abgerissen. Als Ersatz dient seit 1975 eine neue Abstellhalle für Stadtbahnwagen, die 1990 auf zwei Gleise erweitert wurde. Mit der Umspurung wurde zudem das gesamte Bild des Bahnhofes verändert, da zum Wenden der Stadtbahnwagen eine Wendeschleife um das Empfangsgebäude gebaut werden musste. Im Jahre 1979 erhielten die Bahnsteige ein Hallendach, welches aus dem Dach des ehemaligen Baden-Badener Stadtbahnhofes entstand. Zur feierlichen Übergabe der neuen Halle wurde ein Bahnhofsfest gefeiert, welches bis heute fester Bestandteil des städtischen Veranstaltungskalenders ist.

 

Im Zusammenhang mit der Gartenschau 2017 in Bad Herrenalb wurde der Bahnhof von Juli bis Oktober 2016 barrierefrei umgebaut und modernisiert. Dabei wurde der Hausbahnsteig verbreitert und mit einem taktilen Leitsystem versehen, ein dynamischer Fahrgastinformationsanzeiger installiert und ein komplett neues Hallendach über den Gleisen errichtet.

Bildergalerie zum Umbau 2016

Aktuelle Verkehrsmeldungen:

Stadtbahnlinie S1


16.10.2018; 15:30 Uhr

Aufgrund von Engpässen beim Fahrpersonal entfällt:


- S 30058 (Hochstetten 22:24 Uhr - Bad Herrenalb 23:55 Uhr)